Luxus im Grünen – der Englische Garten

Beim Englischen Garten handelt es sich nicht um irgendeine Grünfläche – nein, es ist der bekannteste, größte und meistbesuchte Stadtpark, mitten im Herzen von München. Vordergründig besticht dieser gepflegte Park durch seine vorzügliche Lage und seine große Fläche. Aufgrund seiner enormen Größe mit 375 ha zählt die Parkanlage zu den größten der Welt und übertrifft sogar Parkanlagen wie den New Yorker Central Park und den Londoner Hyde Park bei Weitem. Die Eingänge, die von der Großstadt ins Grüne führen, sind rundherum angelegt, aber der wohl bekannteste liegt im Herzen des Stadtteils Schwabing, direkt an der U-Bahn Haltestelle Universität. Der Stadtgarten verläuft parallel zur Isar und lädt zu allerlei Freizeitbeschäftigungen ein – und das wohlgemerkt 365 Tage im Jahr! Joggern und Radlern stehen insgesamt 78 Kilometer Strecke zur Verfügung, um ihrem Hobby zu frönen. Kickende Amateurspieler können auf den Grünflächen dem Ballsport ihre volle Aufmerksamkeit schenken, rodelnde Kinder können in den Wintermonaten die Hügel herunter sausen und Hundebesitzer können ihre Vierbeiner auf vorgesehenen Hundewiesen toben lassen. All diese Menschen genießen eine so multikulturelle Grünfläche wie den Englischen Garten in München, die im Sommer, gerade an den Ufern des sogenannten „Eisbachs“, von zahllosen, dicht aneinander liegenden und sitzenden Studenten bis tief in die Nacht hinein besetzt ist.
Dabei bieten nicht nur die Wiesen dieses Stadtparks viel Abwechslung, sondern auch seine Gewässer. So schippert manch ein Parkbesucher mit Ruder- und Tretbooten über das Wasser oder wagt gleich den Sprung ins (eis-)kalte Nass. Der geübte Surfer kommt auch nicht zu kurz, denn dieser kann seine Fertigkeiten an der berühmten Eisbachwelle – einer weltweiten Besonderheit – unter Beweis stellen. Diese entsteht an einer Steinstufe des Eisbachs im Wasser. Der Eisbach sollte jedoch auf keinen Fall unterschätzt werden, denn mit seinem stürmischen und eisigen Wasser ist er nicht einfach zu bändigen. Allerdings ist so auch für die Erfrischung an heißen Sommertagen in jedem Fall gesorgt.
Wer es eher gemütlich angehen möchte, hat natürlich auch die Gelegenheit, eine Halbe Bier für etwa 4 Euro im Biergarten zu genießen und sich unter anderem mit bayrischen Köstlichkeiten verwöhnen zu lassen. Für diesen Anlass eignet sich der Biergarten am Chinesischen Turm, der lauschige Biergarten des Mini-Hofbräuhauses und der Aumeister besonders gut, die alle ab circa 10 Uhr bis in den späten Abend geöffnet haben.
Die umwerfende Landschaft und eine gute Stimmung gibt es im Englischen Garten gratis oben drauf. Aufgrund dieser Vielfalt ist der Englische Garten ein Naherholungsgebiet für jeden Einheimischen und Touristen und zählt wohl zu den beliebtesten Ausflugszielen in München und Umgebung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected by WP Anti Spam